Gastspielreise Estland 2013

Estland chor

Teltower Chor baut musikalische Brücke nach Estland Die Teltower Kantorei und das Ensemble Carmerata Potsdam besuchten den Chor in Estland.

Es war ein bewegender Moment, als sich die Teltower Kantorei und Mitglieder der Camerata Potsdam am 1. Juli aus der estnischen Stadt Põltsamaa verabschiedeten. Nach einer Woche in Estland mit großartigen Konzerten in verschiedenen Städten flossen viele Tränen. Den ersten Kontakt nach Põltsamaa knüpfte Teltow im Jahr 2004 zum Eintritt Estlands in die EU mit einer ersten Konzertreise. 2008 kamen Mitglieder des Chores aus Põltsamaa nach Teltow, um die Rübchenstadt und Berlin kennenzulernen und dabei Musik aus ihrer Heimat erklingen zu lassen. Und in diesem Sommer erfolgte nun die zweite Reise der Teltower Kantorei in den Baltischen Staat, die unter anderem vom Goethe-Institut, dem Landkreis Potsdam-Mittelmark, dem Kirchenkreis Teltow/Zehlendorf sowie der Stadt und der Kirchgemeinde Teltow gefördert wurde. Insgesamt fanden vier Konzerte in Tartu, Mustvee, Viljandi und Põltsamaa statt, im Programm eine Mischung aus alten Meistern wie Monteverdi, Mozart und Vivaldi, und modernen Künstlern wie Karl Jenkins und dem estnischen Komponisten Arvo Pärt. Dass die Werke bei den Gastgebern hervorragend ankamen und die Herzen zum Klingen brachten, wurden durch die Begeisterung und die Rührung deutlich, mit der die Musik, vor allem auch zwei estnische Lieder, die der Chor einstudiert hatte, aufgenommen wurde. „Mit dieser Reise wollten wir weiter an der Brücke zwischen Estland und Deutschland, Teltow und Põltsamaa bauen“, erklärt Bernd Metzner, Leiter der Kantorei Teltow, „und Musik ist die Sprache, die von allen Menschen verstanden wird.“ Damit die Brücke nicht in Vergessenheit gerät, überreichten beim Abschlusskonzert in Põltsamaa die Teltower Chormitglieder den Gastgebern ein Bild der Andreaskirche, gemalt vom Stahnsdorfer Künstler Eberhard Trodler. Verbunden war das Geschenk mit einer erneuten Einladung nach Teltow. In voraussichtlich drei Jahren soll Musik aus Põltsamaa in der Andreaskirche erklingen.